Christian Lauffenburger, lic.iur., lic.phil.

Praxis für Psychotherapie


Ardèche 8

 

   
Sie befinden sich hier:  Supervision / Coaching
   

zurück zu:  Startseite   

   

 

 




Supervision / Coaching:

In der Einzelsupervision können Arbeitssituationen aus dem sozialen Umfeld gemeinsam reflektiert werden. Ebenfalls können Themen und Fragestellungen aus dem therapeutischen Alltag, als Psychotherapeut / Psychotherapeutin, aber auch aus dem sozialpädagogischen Umfeld, Arbeit mit Jugendlichen im sozial-therapeutischen Umfeld, bzw. im sozial-pädagogischen Umfeld Inhalt der Supervision / des Coachings sein.

Im Einzelcoaching kann eine Arbeitssituation, können Probleme am Arbeitsplatz, Inhalt des Coachings sein. Es können aber auch Fragestellungen, welche nicht zwingend belastend sind Thema sein. Dann dient das Coaching der Erhöhung der eigenen Fach- und Handlungskompetenz.

Vielfach habe ich erlebt, dass im Coaching / in der Einzelsupervision Fragen mit ethischem Hintergrund zum Thema werden und Raum haben.

Ansatz: Immer steht das gemeinsame Arbeiten am Thema im Vordergrund, im Sinne eines "reflecting team" als Konzept,  dann aber auch meine Fachkompetenz zu den einzelnen Themenbereichen und das gemeinsames Suchen nach Lösungsansätzen unter einer fachlich-zielgerichteten Moderation.

Ziele: Erweiterung der Fachkompetenz, Klärung sozialer Strukturen mit dem Ziel, sich darin besser zurecht finden zu können.
Ort: Praxisräumlichkeiten


In der Gruppen-, bzw. Teamsupervision kann die Teamdynamik im Vordergrund sein, oder die Arbeit im Team bezieht sich mehr auf Fallarbeit.... oder beides zusammen.

Mein Ansatz ist immer, nicht aber ausschliesslich, das "reflecting team", das Abrufen und Moderieren der Fachkompetenz der Anwesenden, der Arbeit an den eigenen Gefühlen als Indikatoren für den Prozess (Einbezug der Gegenübertragung) und soweit ich fachliche Beiträge leisten kann, meine eigene Erfahrung in der therapeutischen Arbeit, Arbeit in Systemen (u.a. Paarberatung und Familien).

Meine speziellen Fachgebiete und Erfahrungen in der Anleitung von Supervisionsgruppen sind Fragen zur Sucht (Alkoholberatung / Suchtberatung) und Fragen zur Struktur und Teamentwicklung.

Ort: In der Institution oder in den Praxisräumlichkeiten (bis max. 5-6 Teammitglieder)

 

zum Seitenanfang